« zurück zur Übersicht
veröffentlicht am 25.03.2024

2.500 Euro Preisgeld: An welchen Schulen werden erfolgreich die meisten Sportabzeichen abgelegt?

Sportkreis und Sparkasse Oberhessen rufen Schulen zum Sportabzeichenwettbewerb auf


An welcher Schule im Wetteraukreis werden bis zum Jahresende prozentual die meisten Sportabzeichen abgelegt? Das ist die Fragestellung, unter der der Sportkreis Wetterau e.V. jetzt gemeinsam mit der Sparkasse Oberhessen zum Sportabzeichenwettbewerb der Schulen aufruft. Auf die Sieger wartet ein von der Sparkasse zur Verfügung gestelltes Preisgeld in einer Gesamthöhe von 2.500 Euro. Der Wettbewerb als solcher wird in fünf Kategorien durchgeführt und endet am 31. Dezember 2024. Die detaillierten Teilnahmebedingungen sind  h i e r  zu finden. Zudem gibt die Servicestelle des Sportkreises unter der Rufnummer 0 60 08 / 91 74 66 bei Bedarf Auskunft.

Warum möglichst alle Schulen im Wetteraukreis an dem Wettbewerb teilnehmen sollten, liegt für Thomas Golla, Vorstandsmitglied im Sportkeis, auf der Hand. Golla: „Leider bewegen sich immer mehr Kinder viel zu wenig. Übergewicht, Haltungsschäden und im schlimmsten Fall eine frühe Diabetes sind die Folgen.“ Mit dem Sportabzeichenwettbewerb der Schulen, so Golla weiter, solle die Lust der Heranwachsenden auf mehr Bewegung geweckt und der Spaßfaktor im Schulsport belebt werden.

Teilnahmeberechtigt sind – neben den Schülerinnen und Schülern – auch die Lehrerinnen und Lehrer der Schulen. Grundlage der Teilnahme sind die Bestimmungen des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) zum Erwerb des Deutschen Sportabzeichens. Die Prüfkriterien sowie alle weiteren Unterlagen werden durch den Sportkreis Wetterau e. V. zur Verfügung gestellt oder können als PDF-Dokumente auf der Homepage des DOSB unter www.deutsches-sportabzeichen.de heruntergeladen werden.

Dafür, dass auch kleinere Schulen gewinnen können, sorgt ein ausgeklügeltes Bewertungssystem. Dabei wird die Summe der erfolgreich abgelegten Sportabzeichen in ein prozentuales Verhältnis zur Gesamtschülerzahl gesetzt.

Die Gebühren für das Sportabzeichen übernimmt der Landessportbund Hessen e.V.
 
Diese Nachricht als PDF runterladen
Get Adobe Reader
Keinen PDF Reader installiert?
Hier gratis downloaden!
 
 
Facebook Account RSS News Feed