« zurück zur Übersicht
veröffentlicht am 09.09.2019

Sportbund bewilligt über 22.000 Euro für zehn Wetterauer Sportvereine

Sportbund bewilligt über 22.000 Euro für zehn Wetterauer Sportvereine
Sportkreisvorsitzender Jörg K. Wulf und sein Stellvertreter Thomas Stoll hatten dazu in die Servicestelle nach Echzell eingeladen, um sich mit den Vereinsvertretern auf diesem Wege auch über aktuelle Herausforderungen und Projekte auszutauschen. Die höchste Fördersumme erhielt mit 5.000 Euro der Sportschützenverein Burg-Gräfenrode. Die Schützen aus dem Karbener Stadtteil werden damit einen Teil der Kosten für eine neue Lüftungsanlage finanzieren. 4.500 Euro wurden dem Fußballsportverein aus Büdingen/Wolf zur Dachsanierung des Vereinsheimes zur Verfügung gestellt. Der TV Petterweil will mit den jetzt bereit stehenden knapp 2.625 Euro Fitnessgeräte anschaffen. Jeweils 2.500 Euro gingen an die TG Gro?-Karben und den TV Düdelsheim. Während erstere den Bau eines Geräteparks anstreben, wollen die anderen damit die Sanierung der Heizungsanlage finanzieren. Die Sportschützen aus Nidda/Wallernhausen benötigen neue Sportgeräte. Hierfür wurde ihnen ein Zuschuss von 2.064 Euro bewilligt.
Die benachbarte Schützengesellschaft aus der Kernstadt Nidda wird mit dem Fördergeld in Höhe von 1.826 Euro einen Schießstand errichten. Die Fußballer der SG Melbach benötigen neue Tore und können die Anschaffung nun mit dem Zuschuss von 785 Euro angehen. Und schließlich wurden beim SV Ossenheim mit 423 Euro und bei der Leichtathletik Friedberg-Fauerbach mit 246 Euro die Beschaffung von Turn- bzw. Leichtathletikgeräten unterstützt.

Bildrechte: Thomas Stoll

Bildunterschrift:
Sportkreisvorsitzender Jörg K. Wulf (rechts) mit den glücklichen Vertretern der Vereine
 
 
 
Facebook Account RSS News Feed